FDP.Die Liberalen
Kreis 2

News

Zürich Kreis 2

FDP setzt sich erfolgreich für rasche Umsetzung des zweiten, erweiterten COVID-Härtefallprogramms ein

Die FDP Kanton Zürich begrüsst es sehr, dass der Kanton Zürich zeitnah nach den Entscheiden des Bundesrates die zweite finanzielle Zuteilungsrunde beschliessen kann. Die Ermächtigung des Regierungsrats, Kriterien der Vergabe entsprechend den Bundesvorgaben selbst anzupassen, ermöglicht eine rasche Unterstützung der von den Covid-Schliessungen betroffenen Betriebe und Unternehmen. Betrieben, welche durch eine behö…

22.01.2021
Zürich Kreis 2

Mit Kraft aus der Krise

Das Coronavirus hat innert kürzester Zeit Gesellschaft, Wirtschaft und Politik vor eine bisher unbekannte Ausgangslage gestellt. Bislang konnte ein Kollaps des Gesundheitswesens verhindert werden. Die einschneidenden Massnahmen sind epidemiologisch erfolgreich, haben aber massive negative Konsequenzen auf Gesellschaft und Wirtschaft. Unzählige Arbeitsplätze sind betroffen, wir stehen vor einer Rezession. Jetzt braucht die Schweiz e…

01.05.2020
Zürich Kreis 2

MITENAND FDP ZH 2

Im September 2019 wurde ein weiteres Mitenand der FDP ZH 2 gedruckt.

30.09.2019
Zürich Kreis 2

MITENAND FDP ZH 2

Im Mai 2019 wurde ein weiteres Mitenand der FDP ZH 2 gedruckt.

31.05.2019
Zürich Kreis 2

MITENAND FDP ZH 2

Im Februar 2019 wurde ein weiteres Mitenand der FDP ZH 2 gedruckt.

28.02.2019
Zürich Kreis 2

Mitenand FDP ZH 2

Im Mai 2018 wurde ein weiteres Mitenand der FDP ZH 2 gedruckt.

08.05.2018
Zürich Kreis 2

Besuch beim Council of Europe in Strassbourg

Januar, 2018. Nationalrätin Doris Fiala stellt ein paar Ihrer Freunde in Strasbourg vor:

- Thorbjørn Jagland, Secretary General of the Council of Europe

- Olgar Kostenko, Expertin für Migrations- und Flüchtlingsfragen des Europarats

- Schweizer Botschafter in Strasbourg/neu New York

- Wahlbeobachter-Kollege Rigoni

Was für ein Auftritt! Danke, Doris!

26.01.2018
Bezirkspartei Stadt Zürich

Stadtrat verpasst Chance, Impulse für die Zukunft der Stadt zu setzen.

Mit einem Defizit von 41.3 Millionen Franken verpasst es der Stadtrat, trotz knapp 3 Milliarden Franken Steuereinnahmen die nötigen Impulse für die Zukunft der Stadt zu setzen und verschläft die Chance, das Potential Zürichs zu nutzen. Damit die Stadt auch in Zukunft ein attraktiver Standort und Lebensmittelpunkt sein kann, müssen die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler entlastet, die Steuern für Unternehmen mit der S…

26.09.2017